«

»

Mrz 09 2013

Algarve Cup: Deutschland siegt gegen den Weltmeister

Im zweiten Gruppenspiel des Algarve Cups 2013 hat die deutsche Nationalmannschaft mit einer Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel gegen Dänemark Weltmeister Japan besiegt. Verena Faißt und Dzsenifer Marozsán trafen für Deutschland beim 2:1 im strömenden Regen von Parchal. Bundestrainerin Silvia Neid rotierte in der Startformation ordentlich durch; im Tor durfte wie geplant Almuth Schult ran, Leonie Maier durfte ebenfalls von Beginn an ran. Durch eine Verletzung bei Linda Bresonik während des Aufwärmens, rückte Verena Faißt in die Startelf und wieder fit startete auch Torjägerin Celia Okoyino da Mbabi im Sturmzentrum.

Von der ersten Spielminute an zeigte Deutschland mit druckvollem Offensivspiel, wohin die Reise gehen sollte. Bereits in der dritten Minute zappelte der Ball im Netz, der Treffer wurde allerdings durch eine Abseitsstellung von Anja Mittag nicht gewertet. Doch nur 4 Minuten später zählte der Treffer, als Verena Faißt mit rechts abzog. Japan nutzte eine kurze Schwächephase des deutschen Teams und glich in der 18. Minute durch Mina Tanaka aus. Nach dem Seitenwechsel hatte die deutsche Nationalelf das Spiel wieder in der Hand, in der 56. Minute markierte Dzsenifer Marozsán den Siegtreffer per 30-Meter Bogenlampe.

Im dritten und letzten Vorrundenspiel am kommenden Montag muss das deutsche Team gegen den Tabellenführer in Gruppe A Norwegen gewinnen, um ins Finale einziehen und den Titel beim Algarve Cup erfolgreich verteidigen zu können.

 

Alle Ergebnisse des zweiten Spieltages auf der Sonderseite zum Turnier

Weitere Fotos bei girlsplay.de