«

»

Mrz 09 2013

U17 erleidet Rückschlag

Die deutschen U 17-Juniorinnen haben das zweite Spiel der Eliterunde gegen Dänemark 1:2 (1:0) verloren und müssen nun um die Teilnahme an der Europameisterschaft in Nyon zittern.

Der Start in die Partie lief nach Maß. Bereits in der 4. Minute erzielte Jasmin Sehan das 1:0 für den DFB. Deutschland übernahm auch weiter die Initiative, konnte aber keinen weiteren Treffer erzielen. Nach der Halbzeit standen die Skandinavierinnen kompakter und ließen kaum noch Torschüsse der deutschen Mannschaft zu. Dänemark setzte wenig Akzente nach vorn, kam dann aber durch Standardsituationen zu zwei Möglichkeiten. Nach einem hohen Ball in den Strafraum brachte Sarah Hansen (65.) den Ball im Netz der deutschen unter. In der Schlussphase traf dann Maja Kildemoes (74.) zum Sieg.

“Wir haben gut und mit viel Tempo angefangen, dann aber nach und nach die Kontrolle verloren und vergessen das zweite Tor zu schießen. Dänemark kommt nur zweimal durch hohe Bälle zu Chancen, letztendlich ist es aber keine unverdiente Niederlage, weil wir es gegen robuste Däninnen nicht geschafft haben, uns durchzusetzen”, so Bernhard nach dem Spiel. Um die EM-Qualifikation noch zu schaffen, muss die DFB-Elf am Dienstag um 17 Uhr gegen Belgien gewinnen und gleichzeitig hoffen, dass die Däninnen nicht gegen die Niederlande gewinnen.

Aufstellung:

Hanemann – Walkling (77. Junge), Tietge, Specht, Brandenburg, Dieckmann, Meier (68. Matheis), Ehegötz, Gier (41. Mayr), Bremer, Sehan

Tore:

1:0 Sehan (5.), 1:1 Hansen (65.), 1:2 Kildemoes (74.)