«

»

Mrz 12 2013

Algarve Cup: Deutschland steht im Finale

Die deutsche Nationalmannschaft hat mit einem 2:0 im letzten Gruppenspiel über Norwegen das Finale des Algarve Cups 2013 erreicht. Durch die Tore von Celia Okoyino da Mbabi und Nadine Keßler erreichte die Elf von Bundestrainerin Silvia Neid nach 2011 zum zweiten Mal in Folge das Endspiel im Cup an Portugals Südküste.

Durch die Verletzung von Kim Kulig (Außenbanddehnung im Sprunggelenk) und die erkältungsbedingten Ausfälle von Linda Bresonik und Saskia Bartusiak war Neid erneut zum Umstellen der Startformation gezwungen. Josephine Henning und Viola Odebrecht durften von Beginn an ran; im Tor wurde wie bereits gewohnt rotiert und Nadine Angerer kam zu ihrem zweiten Turniereinsatz.

Das deutsche Team übernahm von Beginn an die Überhand im Spiel und erspielte sich durch Dszenifer Marozsan und Celia Okoyino da Mbabi Torchancen, zählbares kam allerdings erst in der zweiten Halbzeit zustande. in der 52. Spielminute erzielte da Mbabi nach Vorlage von Anja Mittag das verdiente 1:0 und kurz vor dem Ende der Partie stellte die eingewechselte Nadne Keßler den Endstand. Lena Goeßling bereitete den Treffer auf der rechten Außenbahn sehenswert vor.

Noch in der ersten Hälfte musste Luisa Wensing nach einem Zusammenprall mit Norwegens Melissa Bjånesøy mit einer Platzwunde an der linken Schläfe ausgewechselt werden. Für “Lulle” kam Debütantin Jennifer Cramer ins Spiel.

Im Endspiel um den Algarve Cup 2013 trifft die deutsche Nationalmannschaft auf die USA, die ihr letztes Gruppenspiel gegen EM-Gastgeber Schweden unentschieden 1:1 beendete und damit den Gruppensieg in ihrer Gruppe perfekt machten. Das Finale wird am Mittwoch, 13. März um 18 Uhr (MET) angepfiffen. Eurosport überträgt ab 17:45 Uhr live.

 

Alle Ergebnisse des 3. Spieltages auf unserer Sonderseite zum Algarve Cup 2013

Fotos des Turniers findet ihr auf girlsplay.de