«

»

Mrz 20 2013

Frankfurt reist in Bestbesetzung in den Ruhrpott

fcr-retterspielDer Countdown zum großen Benefizspiel des FCR 2001 Duisburg gegen den 1.FFC Frankfurt am Mittwoch, 27. März 2013, 18.30 Uhr, im PCC Stadion läuft auf Hochtouren. Inzwischen steht fest, dass die Gäste in Bestbesetzung anreisen. Unter dem Motto „Solidarität unter Konkurrenten“ tritt Frankfurt zu dem Benefizspiel im PCC-Stadion an. Die Hessen wollen damit erklärtermaßen einen eigenen Beitrag dazu leisten, „damit man beim Traditionsverein aus dem Ruhrgebiet auch in Zukunft Frauenfußball auf Bundesliga-Niveau sehen kann“, wie es in der offiziellen Presseerklärung heißt. Manager Siggi Dietrich ergänzt: „Wir wünschen Duisburg eine schnelle wirtschaftliche Stabilisierung und die sportlichen Voraussetzungen, weiter erstklassig zu spielen. Dass wir in dieser Situation für ein Benefizspiel in Bestbesetzung zur Verfügung stehen, ist selbstverständlich.“

Aber auch das Rahmenprogramm läßt sich sehen. So steht den Zuschauern eine Premiere bevor! Vor dem Spiel singt Dirk Elfgen zu Ehren der Weltmeisterin Kozue Ando, die bekanntlich vom Rhein an den Main gewechselt ist, den Samba-Song der Löwinnen auf teil-japanisch! Eindrucksvoll wird auch der zweite Showact werden: Die Tänzerinnen der TSG Rheinhausen wollen die Besucher mit einem kleinen Tanz-Spektakel erfreuen. Sehr lobenswert: Alle Künstler treten ohne Gage auf!

Die Ministerpräsidentin des Landes NRW höchstpersönlich meldete sich auch zu Wort gemeldet und lobte in einem Schreiben an den Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdi Seidelt besonders das Engagement der Bürgerinnen und Bürger beim Spenden-Marathon, den bekanntlich das ‚stadt-panorama‘ ins Leben gerufen hat. „Bei der Fußball-WM 2011 im eigenen Land hat uns unsere Frauen-Nationalmannschaft mit tollem Fußball begeistert. Hierfür braucht es starke Mannschaften in den Vereinen. Deshalb finde ich es großartig, dass die Duisburgerinnen und Duisburger ‚ihre‘ Fußballerinnen mit so viel Engagement unterstützen – ich wünsche Ihnen allen Erfolg dabei!“

Sitzplätze kosten 14 Euro (ermäßigt zwölf Euro), Stehplätze zehn Euro (ermäßigt acht Euro). Besonders attraktiv auch die VIP-Karten: Für 50 Euro können sich Freunde und Unterstützer des FCR 2001 eine solche Karte sichern, mit der man neben einem Tribünenplatz auch ein Rundum-Versorgung in Sachen Speisen und Getränke im VIP-Raum des Stadions erwirbt. Eintrittskarten können im Internet unter www.LMS-TICKET.de, über die Tickethotline (Telefon: 01805-363600, 0,09 €/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk abweichend) und bei den Vorverkaufsstellen des FCR 2001 Duisburg erworben werden.