«

»

Mai 07 2013

2. Bundesliga Nord, 20. Spieltag: Werder Bremen siegt gegen Jenas Reserve

SV Werder Bremen – FF USV Jena II 3:1 (3:0)

 

Bericht und Bilder: Dietmar Haß

Ein hohes Ziel hatte Werder-Trainerin Birte Brüggemann vor dem 20. Spieltag an ihr Team ausgegeben. Neun Punkte sollen aus den verbleibenden drei Spielen noch geholt werden. Gegen den FF USV Jena II wurden am Sonntag zumindest schon einmal drei Punkte geholt.

Schon nach 37 Minuten lagen die Spielerinnen des SV Werder Bremen 3:0 in Front und hatten das Spiel praktisch schon entschieden. Am Ende siegte Werder 3:1 gegen den FF USV Jena II

Schon nach 37 Minuten lagen die Spielerinnen des SV Werder Bremen 3:0 in Front und hatten das Spiel praktisch schon entschieden. Am Ende siegte Werder 3:1 gegen den FF USV Jena II

 

dh-torraumszene-jenaDie thüringischen Gäste hatten unter der Woche ein Nachholspiel beim FFC Oldesloe mit 2:0 gewonnen und damit nicht nur den ersten Sieg im Jahr 2013 eingefahren, sondern auch wichtige drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt geholt. Gegen Werder Bremen sollte das fortgesetzt werden, schließlich hatte das Team von Trainer Christian Kucharz in der Hinrunde die Bremerinnen mit 4:1 besiegen können. Gerade diese Niederlage hatte die Grün-Weißen gewurmt und deshalb wollte Werder im Heimspiel so etwas wie Wiedergutmachung betreiben.

In der ersten Halbzeit waren die Gastgeberinnen das aktivere Team. Mit einer sicheren Abwehr im Rücken kam Werder mit variablen Offensivspiel schon in der 9. Minute durch Daniela Schacher zur ersten Möglichkeit. Ihr Schuss wurde aber auf der Linie geklärt. In der 21. Minute gingen die Bremerinnen dann in Führung. Nach einer Ecke flog der Ball über den Fünfmeterraum hinweg fast bis zur Strafraumgrenze zur aufgerückten Lisa-Marie Scholz, die den Ball vor das Tor spielte, wo ihn Stephanie Goddard ins Netz bugsieren konnte. Zehn Minuten später flankte Stephanie Goddard in den Strafraum und Anna Mirbachs Kopfball segelte zum 2:0 ins Tor. Und die Gastgeberinnen setzten vor dem Halbzeitpfiff noch ein Tor obendrauf. Nach einer Ecke ging der Ball bis zu Lisa-Marie Scholz durch, die aus kurzer Distanz zum 3:0 traf (37.).

dh-tor-lehnertWohl schon im Gefühl des sicheren Sieges war Werder nach dem Seitenwechsel nicht mehr so zielstrebig wie im ersten Durchgang, hatte aber durch Stephanie Goddard die erste Chance, die sie allerdings vergab (53.). Der FF USV Jena II kam nun besser ins Spiel und machte in der 67. Minute nicht unverdient das 3:1 durch Saskia Lehnert, die ein Zuspiel von Anne Pochert verwerten konnte. Es kam etwas Spannung auf, denn die Gäste spürten nun, dass an der Weser vielleicht doch noch ein Punkt drin ist. Die eingewechselte Cindy König hätte für Werder jedoch für die Entscheidung sorgen können, schoss aber nach Vorlage von Anna Mirbach über das Tor (77.). Auf der Gegenseite kam der FF USV Jena noch zu zwei Möglichkeiten. Zunächst konnte Werders Torfrau Jennifer Martens eine Flanke von Magdalena Jakober vor Daniela Janke abfangen (83.) und kurz darauf schoss Daniela Janke nach erneuter Vorlage von Magdalena Jakober übers Tor. Da auch Jessica Golebiewski die letzte Chance für Werder Bremen nicht nutzen konnte, blieb es beim letztendlich verdienten Sieg für die Gastgeberinnen.

dh-magdalena-jakoberDie Bremerinnen haben durch diesen Sieg 38 Punkte auf dem Konto. Nach Punkten ist das schon jetzt, zwei Spieltage vor Saisonende, die beste Saison, die die Fußballerinnen von Werder Bremen spielen, seit sie 2009 in die 2. Bundesliga aufgestiegen sind. Die nächsten drei Punkte möchte das Team von Birte Brüggemann am nächsten Wochenende beim schweren Auswärtsspiel gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig holen.

Ein schweres Auswärtsspiel erwartet auch Jenas Bundesliga-Reserve am kommenden Sonntag. Dann muss das Team von Christian Kucharz beim 1. FC Lübars antreten, der an diesem Sonntag etwas überraschend den bisherigen Spitzenreiter SV Meppen mit 2:1 besiegen konnte.

 

 

dh-jessica-golebiewski_saskia-lehnert_stephanie-goddarddh-liva-zunker_christiane-gottedh-manjou-wilde_daniela-jankedh-maxi-lehnard

 

 

 

 

 

 

 

 

SV Werder Bremen:
Martens – Zunker, Scholz, Danner, Moelter – Wilde, Schacher – Golebiewski, Schröder, Mirbach (82. Timmermann) – Goddard (65. König)

FF USV Jena II:
Muhle – Ludwig, Müller, Pochert – Scherl, Hofmann (81.Jakober), Lehnard, Rößner, Treml (36.Janke) – Lehnert, Gotte (62. Frank)

Tore:
1:0 Goddard (21.)
2:0 Mirbach (31.)
3:0 Scholz (37.)
3:1 Lehnert (67.)

Gelbe Karten:
keine

Schiedsrichterin:
Kathrin Heimann (Gladbeck) mit Jasmina von Gratowski und Francine Poschmann

Zuschauer:
74