«

»

Mai 07 2013

1. Bundesliga: Nadine Angerer verlässt den 1. FFC Frankfurt

ts-nadine-angererWie die Frankfurter Allgemeine Zeitung in ihrer Online Ausgabe FAZ.net meldet, wird Nationalkeeperin Nadine Angerer den 1. FFC Frankfurt mit Auslaufen ihres Vertrags im Sommer verlassen. Dies habe sie auf Anfrage gegenüber der FAZ bestätigt, schreibt der gewöhnlich gut informierte Journalist Daniel Meuren in seinem Artikel. Angerer wolle ihre Karriere aber noch nicht beenden und auch  in der Nationalmannschaft weiter machen. Es wird vermutet, dass die 34-jährige zum Ende ihrer Laufbahn noch einmal ins Ausland wechseln möchte.

Inzwischen bestätigte auch der Manager des 1. FFC Frankfurt, Siegfried Dietrich, gegenüber FanSoccer den Wechsel auf der Torhüterinnenposition. Bereits vor zwei Jahren, als Desiree Schumann auf Empfehlung von Angerer nach Frankfurt geholt worden war, sei abgemacht worden, dass Schumann als Nachfolgerin Angerers aufgebaut werden sollte. Nun sei einfach die Zeit gekommen, den Vertrag der 34-jährigen Angerer nicht mehr zu verlängern und der 23-jährigen Schumann ihre Chance zu geben. Ursprünglich sei dieser Wechsel schon für das Jahr nach der WM geplant gewesen, aber Nadine Angerer habe dann nach der unglücklich verlaufenen WM doch noch weiter machen wollen. “Wir sind Nadine Angerer sehr dankbar für ihre Zeit bei uns und für ihre großartige Leistung, aber wir sind überzeugt, dass  jetzt die richtige Zeit für den Umbruch gekommen ist”, erklärte Dietrich.

Nadine Angerer stand vor 2009 lange für den 1. FFC Turbine Potsdam im Tor. Mit den Turbinen holte sie zwei deutsche Meisterschaften, drei DFB-Pokalsiege und gewann den UEFA-Cup. In diese Zeit fiel auch der Gewinn der Weltmeisterschaft 2007 in China, als Angerer im Tor der Nationalelf im kompletten Endrundenturnier keinen einzigen Gegentreffer zuließ. Mit Frankfurt gewann Angerer dann nur noch einen Titel, den Sieg im DFB-Pokal 2011.