«

»

Jun 12 2013

1. FFC Frankfurt verpflichtet die japanische Weltmeisterin Asuna Tanaka

ts-asuna-tanaka-Der 1. FFC Frankfurt meldete heute nach den Verpflichtungen von Stefanie Peil und Alina Garciamendez mit der japanischen Weltmeisterin Asuna Tanaka seinen dritten Neuzugang für die kommende Saison. Die 25-jährige Innenverteidigerin Iunterschrieb beim dreifachen UEFA-Pokalsieger einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2015.
Asuna Tanaka hatte bereits in der Vorbereitung auf die Rückrunde 2012/2013 als Gastspielerin beim 1. FFC Frankfurt mittrainiert und sich mit sehr guten Leistungen empfohlen. Mit ihrem bisherigen Verein, dem japanischen Erstligisten INAC Kobe Leonessa, gewann sie 2010 den Pokal sowie 2011 das nationale Double aus Meisterschaft und Pokal. Im vergangenen Jahr konnte sie mit ihrem Club erstmals den internationalen Vereinstitel der Japan and South Korea Women ́s League Championship“ gewinnen. In 113 Ligaspielen gelangen ihr 17 Tore.
Asuna Tanaka, die neben der Innenverteidigung ebenso im defensiven Mittelfeld flexibel eingesetzt werden kann, ist auch in der japanischen Nationalmannschaft eine feste Größe. Sie hat verschiedene Juniorinnen-Auswahlteams durchlaufen und errang mit der U17 bei der Asienmeisterschaft 2005 den Titel. Ihren größten Erfolg feierte die 1,64 m große Spielerin mit dem Sieg im WM-Finale 2011 gegen die USA. Die aus der Präfektur Osaka stammende Defensivspezialistin konnte im vergangenen Sommer bei den Olympischen Spielen in London zudem die Silbermedaille gewinnen. Mittlerweile hat Asuna Tanaka 23 Partien für die A-Nationalmannschaft absolviert, in denen sie drei Tore erzielen konnte.
Asuna Tanaka: „Ich bin sehr glücklich darüber, dass mein Wechsel nach Frankfurt zustande gekommen ist. Bereits seit meinem Probetraining im vergangenen Winter wollte ich für den 1. FFC Frankfurt auflaufen, nun hat es geklappt. Ich möchte dem Team und dem Club mit seinen vielen Anhängern helfen, erfolgreichen Fußball zu spielen und natürlich möglichst Titel zu gewinnen. Ich werde mein Bestes geben, um das Team zu unterstützen und möchte mich bei den Verantwortlichen des 1. FFC Frankfurt schon heute für das Vertrauen bedanken, das man mir entgegenbringt.“