«

»

Jun 13 2013

Desire Oparanozie wird eine Wölfin

Desire Oparanozie, Bianca SchmidtDer vierte Neuzugang bei den Bundesliga-Frauen des VfL Wolfsburg ist perfekt. Desire Oparanozie, nigerianische Nationalstürmerin, wechselt zur neuen Spielzeit 2013/2014 ablösefrei zu den Grün-Weißen. Beim Triple-Gewinner erhält die 19-Jährige einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2015. Zuletzt war sie beim russischen Spitzenteam FK Rossiyanka beschäftigt, mit dem sich die Mannschaft von Ralf Kellermann in der vergangenen Champions-League-Spielzeit zweimal auseinandergesetzt hatte. „Auf dem Zettel hatten wir sie aber schon vorher“, so der Cheftrainer und Sportliche Leiter, der die Angreiferin bei der U20-WM in Japan persönlich beobachtet hatte. „Desire ist nicht nur torgefährlich und schnell, sondern auch körperlich sehr robust und zweikampfstark. Zudem ist ihre Entwicklung trotz ihrer schon beachtlichen Erfahrung noch lange nicht abgeschlossen.“

Auf die neue Herausforderung freut sich die Stürmerin sehr. „Einmal in der Bundesliga zu spielen, war immer mein größter Wunsch. Und jetzt darf ich sogar das Trikot eines der besten Teams in Europa tragen. Dafür danke ich Gott, denn es wird wirklich ein Traum für mich wahr“, so Oparanozie, die sich für ihre Zeit beim VfL Wolfsburg viel vorgenommen hat. „Ich will nun alles dafür tun, meinen Weg in die erste Mannschaft zu finden und dem Team mit meinen Fähigkeiten helfen zu können. Außerdem hoffe ich, gemeinsam mit der Mannschaft Titel zu gewinnen.“