«

»

Jun 19 2013

U-15-Juniorinnen des 1. FFC Frankfurt gewinnen Allianz-Girls-Cup

Bericht und Fotos von Uli Jäck

1. FFC Frankfurt U15Einen tollen Tag des Mädchenfußballs erlebten Aktive und Zuschauer beim 1. Allianz-Girls-Cup am 15.06. auf dem Gelände des Karlsruher Wildparkstadions. Bei gutem Fußballwetter wurden die Erwartungen, die das hochrangige Teilnehmerfeld geweckt hatte, in jeder Beziehung erfüllt.

Die Zuschauer sahen insgesamt 18 spannende Spiele mit sehr gutem Mädchenfußball. Dabei qualifizierten sich in der Gruppe 1 zunächst der 1. FFC Frankfurt und der VfL Sindelfingen für das Halbfinale, wobei der zweite Platz der Sindelfingerinnen aufgrund von Punkt- und Torgleichheit erst in einem Elfmeterschießen gegen den FFC Niederkirchen ermittelt werden konnte. In Gruppe 2 setzten sich die Mädchen des SC 07 Bad Neuenahr vor dem 1. FC Köln durch, womit die beiden weiteren Halbfinalisten feststanden.

Ein wenig Pech hatten die Gastgeberinnen des KSC, die in der Vorrunde nach zwei Unentschieden gegen den FFC Niederkirchen sowie den VfL Sindelfingen die Halbfinal-teilnahme vor Augen hatten. Ein 0:2 im letzten Gruppenspiel gegen den 1. FFC Frankfurt bedeutete dann jedoch den Rückfall auf Platz 4, so dass man sich letztlich nur noch im Spiel um Platz 7 mit einem 2:0 gegen die SG Hohensachsen schadlos halten konnte.

alle-acht-gewinnerteamsIm Spiel um Platz 5 setzte sich die TSG Hoffenheim mit 1:0 gegen den FFC Niederkirchen durch. Nach zwei kampfbetonten und temporeichen Spielen im Halbfinale gegen den 1. FC Köln sowie im mit 2:0 Toren gewonnenen Finale gegen den VfL Sindelfingen gewann der Nachwuchs des mehrfachen Deutschen Meisters und Europapokalsiegers 1. FFC Frankfurt schließlich verdient das Turnier. Die Bronzemedaille holten sich die Juniorinnen des 1. FC Köln, die sich im Spiel um Platz 3 nach Elfmeterschießen gegen den SC Bad Neuenahr durchsetzten.

Doch nicht nur das Geschehen auf dem Kunstrasenplatz, sondern auch das Rahmenpro-gramm sorgte für Kurzweile. Neben einem Gewinnspiel sowie der Allianz-Torwand fanden auch der Stand einer Torhüterschule sowie das umfangreiche Kaffee-und-Kuchen-Angebot auf dem nahezu durchgehend sonnenverwöhnten Gelände regen Zulauf.

Begeisterung löste darüber hinaus der Besuch von vier Spielern des 2.Liga-Teams aus. Kapitän Dirk Orlishausen, Abwehrchef Jan Mauersberger, Mittelfeldspieler Silvano Varnhagen und der von der A-Jugend zu den Profis gestoßene Mirko Schuster ließen es sich nicht nehmen, beim Turnier vorbei zu schauen. Bereitwillig gaben die Profis Interviews, standen bei einem Kaffee Rede und Antwort und posierten mit den KSC-Mädchen für die zahlreichen Fotografen.