«

»

Jun 20 2013

Bundestrainerin lässt Längert und Kerschowski zu Hause

ts-kathrin-laengert-1Bundestrainerin Silvia Neid hat den endgültigen Kader für die EM in Schweden bekannt gegeben. Dabei setzt sie auf ein sehr junges Team mit einem Durchschnittsalter von 23,5 Jahren. So blieben etwas überraschend mit Laura Benkarth und Sara Däbritz (beide SC Freiburg) zwei Spielerinnen im Aufgebot, die noch kein A-Länderspiel bestritten haben. Dazu Neid: “Sara hat sich in den Trainingseinheiten kontinuierlich gesteigert, einen sehr guten Eindruck hinterlassen und ist für uns auf jeden Fall eine Perspektivspielerin. Das gilt auch für Laura, die durch ihre guten Leistungen bei der U 20-WM gezeigt hat, welches Potenzial sie besitzt. Und auch während der vergangenen Wochen hat sie diesen Eindruck bestätigt.”

Aus dem 25-köpfigen vorläufigen EM-Kader wurden Isabel Kerschowski von Bayer 04 Leverkusen und Torfrau Kathrin Längert vom FC Bayern München nicht berücksichtigt.

Bundestrainerin Silvia Neid sagt: “Wir haben uns im Trainerteam in den vergangenen Wochen intensiv ausgetauscht, analysiert und viele Eindrücke sammeln können. Am Ende war es bei beiden eine sehr knappe Entscheidung, Nuancen haben den Ausschlag gegeben.”

Der vollständige Kader:

Nadine Angerer (1. FFC Frankfurt), Laura Benkarth (SC Freiburg), Almuth Schult (SC 07 Bad Neuenahr), Saskia Bartusiak (1. FFC Frankfurt), Jennifer Cramer (1. FFC Turbine Potsdam), Josephine Henning (VfL Wolfsburg), Annike Krahn (Paris Saint-Germain), Leonie Maier (SC 07 Bad Neuenahr), Bianca Schmidt (1. FFC Frankfurt), Luisa Wensing (VfL Wolfsburg), Fatmire Bajramaj (1. FFC Frankfurt), Melanie Behringer (1. FFC Frankfurt), Sara Däbritz (SC Freiburg), Lena Goeßling (VfL Wolfsburg), Svenja Huth (1. FFC Frankfurt), Nadine Keßler (VfL Wolfsburg), Simone Laudehr (1. FFC Frankfurt), Melanie Leupolz (SC Freiburg), Isabelle Linden (Bayer 04 Leverkusen), Lena Lotzen (FC Bayern München), Dzsenifer Marozsan (1. FFC Frankfurt), Anja Mittag (LdB Malmö), Célia Okoyino da Mbabi (SC 07 Bad Neuenahr)