«

»

Jul 11 2013

Anke Preuß wechselt an den Main

Anke PreußErstligaaufsteiger 1899 Hoffenheim muss einen weiteren Abgang vermelden: Torhüterin Anke Preuß, deren Vertrag in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde, verlässt den Erstligisten. Die 20-Jährige wechselt zum Ligakonkurrenten und mehrfachen Deutschen Meister 1. FFC Frankfurt.

Preuß war erst im letzten Sommer zu 1899 Hoffenheim gewechselt und absolvierte für die Kraichgauerinnen, als dortige Nummer 1, insgesamt 16 Spiele in der 2. Bundesliga und drei Partien im DFB-Pokal. „Ich hatte ein gutes Jahr in Hoffenheim. Jetzt möchte ich aber nochmal etwas Neues versuchen“, begründet die U20-Nationaltorhüterin ihren Entschluss, die TSG zu verlassen.

Ralf Zwanziger, Leiter des Frauen- und Mädchenfußballförderzentrums bewertete Preuß‘ Entscheidung so: „Wir bedauern, dass Anke nach einem Jahr schon wieder weg möchte, respektieren ihre Entscheidung aber und möchten ihren neuen Zielen nicht im Weg stehen. Sie war ein wichtiger Teil der Aufstiegsmannschaft. Wir danken ihr für ihren Einsatz im letzten Jahr und wünschen ihr für ihre neuen sportlichen und persönlichen Herausforderungen alles Gute.“