«

»

Jul 16 2013

EM-Randnotizen: Maren Mjelde und Ada Hegerberg

Maren Mjelde, Heleen Jaques, Ada HegerbergText von Bern Zeller, Foto von Karin Reuter

Dass die Tabellenplätze am letzten Spieltag der Gruppe B vergeben werden, wird die beiden Norwegerinnen Maren Mjelde und Ada Hegerberg sicherlich anspornen. Den sportlichen Ehrgeiz steigern wird auch der Umstand, dass beide für den 1. FFC Turbine Potsdam spielen und bei Fans der Frauen-Bundesliga nicht unbekannt sind. Die beiden Spielerinnen zählen zu den Leistungsträgerinnen im norwegischen Team.

Die 24jährige Maren hat alle Jugendnationalmannschaften ihres Landes durchlaufen und absolvierte 2007 ihr erstes A-Länderspiel. Bei der EM 2009 erreichte sie mit Norwegen das Halbfinale, etablierte sich und nahm an der WM 2011 in Deutschland teil. Seit der Saison 2012/2013 spielt die defensiv orientierte Mittelfeldspielerin bei den Turbinen und kam dort zu 11 Liga- und 2 Pokaleinsätzen.

Ada Hegerberg, die 18jährige Stürmerin, kann als das Nachwuchstalent im norwegischen Frauenfussball bezeichnet werden. Mit 16 war sie bereits die erfolgreichste Torschützin ihres Vereins in der Toppserien, wurde 2012 norwegische Vize-Meisterin und Pokalsiegerin. Für ihren norwegischen Club Stabaek FK spielte sie in der Champions League, wobei sie bei zwei Einsätzen zu zwei Toren kam.

Ada wechselte, gemeinsam mit ihrer Schwester Andrine, ebenfalls zur Saison 2012/2013 nach Potsdam, wo sie in elf Liga- und zwei Pokaleinsätzen 5 Tore erzielen konnte. Über die Jugendteams der Nationalmannschaft kam sie 2011 zu ihrem Debüt in der Frauen-Auswahl Norwegens und spielt in Schweden ihre erste EM-Finalrunde.