«

»

Jul 18 2013

EM-Randnotizen: Kelly Smith

sp-kelly_smith

Text von Bernd Zeller, Foto von Sascha Pfeiler

In der Gruppe C kommt es zum Klassiker zwischen Frankreich und England und so fügt es sich für die Three Lionesses günstig, im Kader eine Ordensträgerin vorweisen zu können: die 35jährige Stürmerin der Arsenal Ladies aus London Kelly Smith.

Über verschiedene Jugendmannschaften kam Kelly 1995 zu den Arsenal Ladies, mit denen sie sich dann die englische Meisterschaft holte. Parallel dazu feierte sie ihr Debüt in der Nationalmannschaft. Nach dieser Saison ließ sie sich in den USA nieder, um das College und die Universität zu besuchen. Fortan kickte Kelly in der US-College-Liga und erreichte Rekord um Rekord: beste neue Spielerin, beste Offensivspielerin, beste Scorerin und eine einzigartige Ehrung wurde ihr zuteil – ihre Rückennummer 6 wird an keine andere Spielerin mehr vergeben.

Nach dem Collegeabschluss wechselte sie 2000 als erste Engländerin in die amerikanische Profiliga, wo sie sehr erfolgreich spielte. Smith kehrte dann 2004 zu den Arsenal Ladies zurück und sicherte die englische Meisterschaft. Von 2009 bis 2011 spielte Kelly nochmals in der amerikanischen Profiliga, bis sie 2012 endgültig wieder zu den Arsenal Ladies nach London fand. Bei der EM 2009 wurde sie mit der Nationalmannschaft Vize-Europameisterin, spielte bei der WM 2011 in Deutschland und war im TeamGB bei Olympia 2012. Beim Gewinn des Zypern-Cup’s 2013 war Kelly ebenfalls nominiert. Sie ist mehrfache englische Pokalsiegerin und Trägerin mehrerer FA-Titel. 2007 wurde Kelly Smith ins WM-All-Star-Team gewählt.