«

»

Jul 18 2013

EM-Ticker Tag 9

ce-blumen***Frankreich – England 3:0*** In einer äußerst einseitigen Partie der Gruppe C führte Frankreich den Finalisten der vergangenen EM, England, über weite Strecken geradezu vor. Dabei stand Frankreich als Gruppensieger bereits fest und hätte gar nicht mehr viel investieren müssen. Trainer Bruno Bini ließ mit Stammtorhüterin Sara Bouhaddi, Goalgetterin Marie Laure Delie und Camille Abilly drei Leistungsträgerinnen erst mal auf der Bank (Abilly wurde später eingewechselt). Trotzdem dominierte Frankreich von Beginn an gegen Engländerinnen, die mindestens einen Punkt gebraucht hätten, um ins Viertelfinale einzuziehen. “wir werden rennen, als ginge es um unser Leben”, hatte Englands Trainerin Hope Powell vorher versprochen, doch ihr Team bot eine desolate Leistung und kam in den ersten 60 Minuten nicht zu einem einzigen Torschuss. Erst als Frankreich bereits mit 3:0 in Führung lag, kam England noch einmal etwas auf, ohne aber auch nur den Ehrentreffer erzielen zu können. Die Tore für Frankreich erzielten Eugenie Le Sommer (9.), Louisa Necib (62.) und Wendie Renard (64.). Frankreich gewann somit  als einzige Mannschaft alle drei Gruppenspiele, dies auch noch mit souveräner Leistung, und ist damit der Topfavorit auf den EM-Titel. “Dank” der Niederlage der deutschen Mannschaft gestern gegen Norwegen kann Deutschland im Falle eines Weiterkommens erst im Finale auf diese starken Französinnen treffen. ***Spanien – Russland 1:1*** Im zweiten Spiel der Gruppe C ging Spanien gegen Russland Vero Boquete in Führung. Elena Terekhova konnte in der 44. Minute ausgleichen. Bei einem Sieg hätte Russland im Vergleich mit dem anderen Gruppendritten Dänemark die Nase vorne gehabt, doch gegen überlegene Spanierinnen fiel kein weiteres Tor mehr. Nun entscheidet um 23:30 Uhr das Los, ob Russland oder Dänemark ins Viertelfinale einziehen. (Aktualisierung um 23.45 Uhr: Dänemark hat sich im Losentscheid gegen Russland durchgesetzt und ist im Viertelfinale, Russland ist ausgeschieden).