«

»

Jul 21 2013

EM-Ticker Tag 12

Lotta Schelin***Schweden souverän im Halbfinale*** Getragen von der Euphorie im eigenen Land, zog das Team von Gastgeber Schweden heute mit einem 4:0 gegen Island ins Halbfinale der Europameisterschaft ein. Schon in der dritten Minute erzwang Marie Hammarström die schwedische Führung, indem sie sich am Strafraum gegen eine Abwehrspielerin durchsetzte und mit einem harten Schuss der isländischen Keeperin Gudbjorg Gunnarsdóttir keine Chance ließ. Schweden machte weiter Druck und wurde schnell belohnt. In der 14. Minute spielte Lotta Schelin schön in den Lauf von Josefine Öqvist, die setzte sich gegen die ihr entgegenkommende Gudbjorg Gunnarsdóttir durch und erhöhte auf 2:0. Das 3:0 in der 19. Minute erzielte dann Schelin selbst, die Vorarbeit leistete Kosovare Asllani. Island kam nur zu gelegentlichen Konterchancen, die aber nie wirklich gefährlich wirkten. Auch in der zweiten Halbzeit blieb das Spiel einseitig, und Lotta Schelin konnte in der 59. Minute mit ihrem fünften Turniertreffer auf 4:0 erhöhen. Der Pass kam erneut von Kosovare Asllani, die den Ball durch eine Lücke der isländischen Abwehr auf Schelin spitzeln konnte. Lotta Schelin wurde dann in der 67. Minute unter dem Beifall des Publikums ausgewechselt. Offensichtlich ist man in Schweden wieder mit seiner Starstürmerin versöhnt, die nach dem Auftaktspiel gegen Dänemark wegen ihrem verschossenen Elfmeter und einer vergebenen Großchance hart kritisiert worden war. Nun fehlt Schelin nur noch ein Tor, um den Rekord von Inka Grings mit 6 Toren in einer EM-Endrunde einzustellen!

***Deutschland – Italien 1:0*** Schwedens Gegner im Halbfinale kommt aus Deutschland. Das deutsche Team hatte es im zweiten Viertelfinale des Tages gegen Italien deutlich schwerer als die Schwedinnen gegen Island. Nach dem schwachen Spiel gegen Norwegen waren zwar viel weniger Stockfehler, aber immer noch Verkrampfung und Ideenlosigkeit im Angriff zu sehen. Mit großer Kampfstärke erzwang das deutsche Team aber immer wieder Strafraumszenen und konnte in der 26. Minute durch einen abgefälschten Schuss von Simone Laudehr in Führung gehen. Trotz aller Bemühungen der Italienerinnen war das deutsche Team dem 2:0 meist näher als die Italienerinnen dem Ausgleich, es blieb jedoch bei diesem einen Treffer. Gegen Schweden wird sich das deutsche Team dann aber noch einmal deutlich steigern müssen, um im Halbfinale eine Chance zu haben. Spielbericht folgt!