«

»

Jul 23 2013

EM-Ticker Tag 13

Lousia Necib

Louisa Necib vergab im Elfmeterschießen (Foto: Katrin Müller)

***Dänemark wirft Frankreich aus dem Turnier*** Frankreich war aufgrund der souveränen Vorrunde (3 Siege) als haushoher Favorit gegen Dänemark (2 Unentschieden und eine Niederlage in der Vorrunde) in das Viertelfinalspiel der beiden Länder gegangen. Doch die Däninnen starteten stark ins Spiel, dominierten die erste halbe Stunde und gingen in der 28. Minute durch Johanna Rasmussen sogar in Führung. In der zweiten Halbzeit machte Frankreich dann mächtig Druck, schnürte die Däninnen zeitweise am eigenen Strafraum ein. In der 70. Minute gab es Elfmeter für Frankreich, eine fragwürdige Entscheidung, allerdings hätten die Französinnen zuvor schon einen Elfmeter verdient gehabt, der ihnen nicht gegeben worden war. Louisa Necib verwandelte sicher zum 1:1. Obwohl die Französinnen weiter Druck machten, während die Däninnen kaum noch zu Entlastungsangriffen kamen, fiel aber weder im Spiel noch in den 30 Minuten der Verlängerung ein weiteres Tor. Ein Schussverhältnis von 31:4 spiegelt die Überlegenheit des französichen Teams, zeigt aber auch, dass die Chancenverwertung in diesem Spiel wie auch schon in der Vorrunde die Schwachstelle der Équipe Tricolore darstellt. Im Elfmeterschießen schoss Necib dann in genau die gleiche Ecke wie zuvor im Spiel, Dänemarks Keeperin Stina Lykke Petersen hielt. Frankreichs Keeperin Sarah Bouhaddi konnte zwar später den Elfmeter von Karoline Nielsen ebenfalls halten, doch nachdem Sabrina Delannoy den Pfosten getroffen und alle anderen Schützinnen verwandelt hatten, stand Dänemark als 3:5-Sieger nach Elfmeterschießen fest. *** Norwegen – Spanien 3:1 *** Gegner der Däninnen im Halbfinale wird das Team aus Norwegen sein, dass sich bereits im ersten Viertelfinale des heutigen Tages souverän durchgesetzt hatte. Spanien kombinierte zwar gefällig, die größere Durchschlagskraft hatten aber die Norwegerinnen. Das Team von Trainer Even Pellerud ging in der 24. Minute durch Solveig Gulbrandsen in Führung und konnte diese durch ein Eigentor der Spanierin Irene Paredes in der 43. Minute ausbauen. Nach dem 3:0 durch Ada Hegerberg in der 64. Minute war das Spiel entschieden, Spanien kam aber durch Jennifer Hermoso in der 90+2. Minute noch zum verdienten Ehrentreffer.