«

»

Jul 24 2013

EM-Randnotizen: Antonia Göransson

ts-antonia-goeransson-u20-wm

Text von Bernd Zeller, Bild von Tom Schlimme

Im Viertelfinalspiel der Schwedinnen gegen Island kam sie in der 46. Minute für Josefine Öqvist ins Spiel, und auch heute gegen Deutschland ist mit ihrer Teilnahme zu rechnen.

Die 22jährige offensive Mittelfeldspielerin Antonia Göransson steht seit der Saison 2011/2012 beim 1. FFC Turbine Potsdam unter Vertrag. Die athletische, technisch gute Göransson, die in der abgelaufenen Liga-Saison 8 Tore erzielte, konnte im Spiel der Schwedinnen für offensive Akzente sorgen.

Sie debütierte 2008 bei Kristianstads DFF in der Damallsvenkan und wurde im Verlauf von zwei Spielzeiten dort zur Stammspielerin. Zur Saison 2010/2011 wechselte Antonia zum Hamburger SV in die Frauen-Bundesliga und wurde nach dem Vertragsablauf in Hamburg eine „Turbinin“ – ihre Verpflichtung in Potsdam läuft bis 2015.

In Schweden durchlief sie die Jugend-Nationalmannschaften und nach der Teilnahme an der U20-Weltmeisterschaft 2010 gab sie ihr Debüt in der Frauen-Nationalmannschaft. Bei der WM 2011 in Deutschland war sie die jüngste Spielerin im schwedischen Frauen-Kader.

Ihre bisherigen sportlichen Erfolge sind der Titel einer schwedischen U19-Vize-Europameisterin 2009, der 3. Platz Schwedens bei der Frauen-Fussball-WM 2011 und Deutsche Meisterin mit Turbine Potsdam 2012.