«

»

Jul 27 2013

EM-Randnotizen: Katrine Pedersen

Text von Bernd Zeller, Foto von Stabaek FK

 

Stabaek-KatrinePedersenSie tut das, was sie am liebsten mag – Fussballspielen.

Die 36jährige Stabaek FK – Abwehrallrounderin Katrine Pedersen spielt nicht nur in den norwegischen Toppserien, sondern ist Kapitänin und Rekordnationalspielerin Dänemarks.

Während ihrer fünften Teilnahme an einer EM-Finalrunde seit 1997 stand sie mit ihrem Team in ihrem 210. Länderspiel im Halbfinale gegen Norwegen. Nach einem packenden Duell beider Mannschaften, das 1:1 endete und auch in der Verlängerung nicht entschieden werden konnte, war es erst ein Elfmeterschießen, das über ihr Ausscheiden entschied.

Die Spielmacherin des dänischen Frauen-Teams, die 1994 in der Nationalmannschaft debütierte und für drei Weltmeisterschaften 1995, 1999 und 2007 im Aufgebot stand, gehört zu den zwölf Spielerinnen weltweit, und neben Birgit Prinz, zu den beiden Spielerinnen europaweit, die mehr als 200 Länderspiele absolviert haben.

Mit 8 Jahren spielte sie in der Jugend ihres Heimatvereins und wechselte als junge Erwachsene 1994 zu HDI Arhus in die 3F Ligaen, der höchsten dänischen Spielklasse im Frauenfussball, dort wurde sie 1997 und 1998 Dänische Meisterin. Die Saison 2002/2003 verbrachte Katrine Pedersen auf der britischen Insel bei Fulham FC und gewann das englische Double aus Meisterschaft und Pokal. 2003 schloss sie sich IF Floya an, der Verein gehörte zu dieser Zeit noch zu der norwegischen Toppserien. 2006 spielte sie dann in der schwedischen Damallsvenkan bei Djurgarden Damfotboll in Stockholm. Das Djurgarden-Trikot trugen ebenfalls die deutschen Spielerinnen Ariane Hingst 2007, als erste Deutsche in der schwedischen Liga, Nadine Angerer und Jennifer Meier 2008.

Für Katrine Pedersen ging es dann 2007 über Asker SK zurück in die norwegische Toppserien. Asker SK wurde von Stabaek IF übernommen und bei dem in Stabaek FK umbenannten Verein ist die hauptberufliche Lehrerin seitdem unter Vertrag.