«

Aug 05 2013

Umstrukturierung bei FanSoccer!

 

fansoccer logoFanSoccer wird es in der bisherigen Form nicht mehr weiter geben. FanSoccer war immer eine rein ehrenamtliche Arbeit von Fans des Frauenfußballs. Leider ist aber das Team, das diese Arbeit getragen hat, im Laufe der Zeit immer mehr geschrumpft. Dabei ist für die einzelnen eine sehr große persönliche Belastung entstanden. Vor über einem Jahr hatten wir einen Punkt erreicht, an dem wir gemerkt haben, dass wir den großen Aufwand, den wir über die Jahre hinweg betrieben haben, nicht mehr leisten können.

Da uns die Qualität unseres Angebots immer sehr wichtig war und wir merkten, dass wir diese Qualität in der kommenden Zeit nicht mehr halten könnten, haben wir die Konsequenz gezogen und beschlossen, den größten Teil dieser Seite umzustellen.

FanSoccer wird als Archiv weiter bestehen. Es wird nichts gelöscht, alle alten Artikel und Bilder bis zurück zu unserem Start im Dezember 2004 werden weiter abrufbar sein. Dank der befreundeten FF-Seiten Framba.de, womensoccer.de und Frauenfußball Schweden wird unsere Seite weiterhin mit den aktuellen sog. RSS Feeds (News) versorgt. Ebenso werden auch die Pics unserer langjährigen Fotografen auf girlsplay.de und kapix-sportfoto.de zu sehen sein.

Wir möchten uns sehr herzlich  bei all denen bedanken, die FanSoccer über die Jahre hinweg mit aufgebaut und unterstützt haben. Die Zahl derer, die hinter den Kulissen irgendwann im Laufe der Zeit an der Website mitgearbeitet haben und irgendwann Teil des Teams waren, ist groß. Noch mehr Menschen haben uns im Laufe der Jahre durch Texte oder Bilder unterstützt. Wir wissen, wie viel Arbeit hinter den vielen Spielberichten oder anderen Artikeln, die unsere Korrespondenten so fleißig produziert haben, steckt! Bedanken möchten wir uns auch bei den vielen Vereinsmitarbeitern, Pressesprechern und sonstigen ehrenamtlichen Arbeitern in den Vereinen, mit denen wir immer gut zusammen gearbeitet haben. Nicht zuletzt aber möchten wir uns bei den Leserinnen und Lesern für ihre Treue bedanken und für die vielen Anmerkungen, Verbesserungen und Ergänzungen, die uns immer wieder erreicht haben und uns gezeigt haben, dass die Seiten gelesen wurden und auf ein fachkundiges Interesse gestoßen sind.

Wir hoffen, dass es mit dem Frauenfußball weiter aufwärts geht, und wir werden sicherlich in den Stadien am Rande der Spiele noch viele Menschen wieder treffen, die wir durch die Arbeit für FanSoccer kennen gelernt haben. Vielleicht wird irgendwann ein neues Projekt aus den Wurzeln dieser Arbeit entstehen. Wir sind als Personen jedenfalls weiter dem Frauenfußball eng verbunden und werden die Zeit mit FanSoccer in guter Erinnerung behalten.

Euer letztes Team

Marion, Katrin und Tom