«

»

Sep 17 2012

Prävention vor sexueller Gewalt im Fussballverein

Es ist ein sensibles Thema: “Prävention vor sexuellem Missbrauch”. Dass es bei “sexuellem Missbrauch” null Toleranz gibt, steht außer Frage. Doch wie geht man mit dem Thema in einem Fußballverein um, wo der Umgang mit Jugendlichen alltäglich ist und häufig besondere Situationen (Duschen, Trainingscamps mit Übernachtung, Abhängigkeitsverhältnis zwischen Trainer(inne)n und Spieler(inne)n, etc.) vorherrschen?

Die Zahlen zur sexuellen Gewalt in Deutschland sind erschreckend. Laut Bayerischer Sportjugend (BSJ) ist jedes vierte bis fünfte Mädchen und jeder achte bis zehnte Junge unter 18 Jahre betroffen, Täter kommen aus allen Altersgruppen und zum Großteil aus dem persönlichen Umfeld der Betroffenen.

Der BFV unterstützt seine Vereine deshalb mit wertvollen Hinweisen und Tipps – angefangen von Informationsschreiben für Eltern und Jugendliche, über einen Verhaltenskodex und Schutzvereinbarungen bis hin zum Formular für die Anforderung eines erweiterten Führungszeugnisses oder die Vorgehensweise bei einem Verdachtsfall. Denn auch bei sexueller Gewalt gilt: Nur ein Fall ist schon einer zu viel!

Alle Informationen, Ansprechpartner und Hilfsangebote des BFV gibt es hier.