«

»

Sep 27 2012

B-Juniorinnen Niederrheinliga, 4. Spieltag: Deutlicher Sieg nach Startschwierigkeiten

DJK Fortuna Dilkrath – FCR 2001 Duisburg U16 1:4 (1:2)

Bericht und Fotos von Martin Meier

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten konnten die sich U16 Juniorinnen des FCR 01 Duisburg beim Gastspiel bei der DJK Dilkrath letztenendes deutlich mit 1:4 (1:2) gegen den Tabellenletzten durchsetzen und rückten aufgrund des besseren Torverhältnisses nun wieder auf Platz 2 der Tabelle der B-Juniorinnen Niederrheinliga.

Unverhofft kommt oft: Dilkrath nutzt die allgemeine Verwirrung im Duisburger Strafraum zum verdienten 1:1 Ausgleich

Als sonderlich erfolgreich konnte man den bisherigen Saisonverlauf des bislang punkt- und torlosen Gastgebers, der DJK Dilkrath sicherlich nicht bezeichnen. Dass eine derartige Ausgangsposition für einen Gegner aber durchaus Gefahren birgt, mussten die U16-Juniorinnen am letzten Spieltag erfahren. Vermutlich zusätzlich von der vorangegangenen 0:7 Niederlage der Dilkrather gegen die direkte Konkurrenz aus Essen-Schönebeck beeinflusst, gestaltete sich der Spielbeginn sehr zäh und auf Duisburger Seite zeigte sich allgemeine Verwunderung, dass die DJK bissig und selbstbewusst dagegenhielt und den Junglöwinnen unerwartet oft in die Parade fuhr.
Bereits der Spielaufbau wurde bei den Hüttenheimerinnen teils fahrig und unkonzentriert ausgefürt, so dass der Ball mehrmals bereits im Mittelfeld hängen blieb. Einmal im dort angekommen verstrickte man sich zunehmens in Zweikämpfe, die dann des öfteren Ballverluste zur Folge hatten.
Darüberhinaus hatten die Duisburgerinnen auf den Flügeln Probleme, sich auf die für ein Fußballfeld ungewohnt geringe Platzbreite von gerade einmal 36 Metern (int. Standard: 45-55 Meter) einzustellen, was das Durchdringen bis zum gegnerischen Strafraum nicht unbedingt einfacher machte.

Also mussten Steilpässe her und einen dieser Pässe nutzte Nadine Spitalar praktisch mit der ersten reellen Torchance aus halblinker Position in der 7. Minute zum 0:1. Wer allerdings nun eine Besserung im Spielfluss der Junglöwinnen erwartet hatte, wurde eines Besseren belehrt.
Als logische Schlussfolgerung dieser Spielweise durfte man sich bei den in blau gekleideten Hüttenheimerinnen nicht wundern, dass man das Leder nach 25 Minuten nach einer Unstimmigkeit in der Abwehr aus den eigenen Maschen holen und die DJK Dilkrath somit ihren ersten Saisontreffer feiern konnte.
Die grundsätzlich vorhandene Klasse der Demirbas-Elf blitzte kurze Zeit später auf. Erneut Nadine Spitalar setzte sich in Minute 31 nach schönem Zuspiel gegen die Dilkrather Abwehrformation durch und brachte ihr Team erneut in Führung die auch bis zur Halbzeit Bestand hatte.

Die Seiten wurden also Stand von 1:2 für die Gäste gewechselt und offensichtlich hatte FCR Coach Selahattin Demirbas in der Pause ein paar passende Worte für die bisherige Leistung gefunden.
Die Duisburgerinnen begannen nach dem Wechsel wesentlich aktiver und vorallem auch konzentrierter, was sich in einem durchdachteren Spielaufbau und einer größeren Anzahl an herausgespielten Chancen bemerkbar machte.
Immer öfter wurde es nun brenzlich vor dem DJK Tor und nur die klasse Leistung der beiden eingesetzten Keeperinnen, die einige Male reaktionsschnell handelten, konnte Schlimmeres verhinden.

Für das letztenendes deutliche Ergbnis sorgen in der Schlussphase Jülide Mirvan, die das Spielgerät nach einem Strafraumgetümmel im zweiten Versuch über die Torlinie drückte und erneut Nadine Spitalar, die in der Nachspielzeit mit einem Kunstschuss aus spitzem Winkel ins lange Eck mit ihrem 10. Saisontreffer den 1:4 Endstand herstellte.
Will man auf Duisburger Seite die aktuelle Erfolgsserie auch gegen den nächsten Heimgegner, den VfL Repelen ausbauen, ist hierzu aber eine Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen von Beginn an nötig.

Stimmen zum Spiel:

Selahattin Demirbas (Trainer FCR 01 Duisburg): “Mein Team hat ganz offensichtlich das 0:7 unseres heutigen Gegners gegen die SG Essen-Schönebeck aus der Vorwoche im Kopf gehabt und Dilkrath einfach unterschätzt. Unser Gegner hat heute guten Fußball gespielt und ich musste meiner Mannschaft in der Halbzeit mitteilen, dass man hier und heute nichts geschenkt bekommt und einige Spielerinnen ermahnen, die Sache etwas ernsthafter anzugehen.
In der 2. Halbzeit haben wir das viel besser hinbekommen und letztenendes verdient gewonnen.”

Aufstellung:

DJK Fortuna Dilkrath: k.A.

FCR 01 Duisburg: Weiß, Thurner(74.Memetaj), Böhm, Arend, Brusch, Abu-Sabbah(55.Narduche-Fromm) , Vervölgyi(65. Herrmann), Kess(65. Löffler), Spitalar, Duran, Mirvan

Tore:

1:0 Spitalar (7.)
1:1 (25.)
2:1 Spitalar (31.)
3:1 Mirvan (68.)
4:1 Spitalar (80+1.)

Gelbe Karten: – / -

Zuschauer: 50

SR: Marc Heussen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Fotos unter: http://www.martinmeier.eu