«

»

Sep 30 2012

Spielerinnen von Potsdam geht es besser, Unklarheit über Zustand von Bajramaj

Verletzung PotsdamDas heutige Spitzenspiel zwischen Potsdam und Frankfurt ist von drei schweren Verletzungen überschattet worden. Zuerst stießen die Potsdamerinnen Alexandra Singer und Stefanie Mirlach mit den Köpfen zusammen und mussten minutenlang auf dem Rasen behandelt werden. Die Frankfurterin Fatmire Bajramaj erlitt bei einem Zweikampf mit Tabea Kemme eine Verletzung am Knie. Alle drei Kickerinnen mussten vom Platz getragen und ins Krankenhaus gebracht werden. Turbine Potsdam unterlag in einem hektischen Spiel in der Nachspielzeit mit 1:2 (0:0). Doch diese Saisonniederlage für den Meister war nur Nebensache.

Die ersten Untersuchungen im Krankenhaus haben bei den drei Spielerinnen schwere Verletzungen ergeben. Alex Singer erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und wird über Nacht, zwecks Beobachtung, im Krankenhaus bleiben müssen. Eine CT-Untersuchung bestätigte zum Glück den Verdacht auf Schädelbruch nicht. Ihre Teamkollegin Mirlach erlitt eine schwere Gehirnerschütterung und trug eine 10 cm lange Platzwunde am Kopf davon. Vor einer knappen Stunde meldete Mirlach sich auf ihrer Facebookseite: “Hallo Leute,bei mir ist wieder alles okay, die Platzwunde wurde genäht und ich bin nun wieder daheim. Alles blöd gelaufen heut. :(”

Der Zustand von Lira Bajramaj ist dagegen weiter ungewiss. Bei ihr besteht weiterhin der Verdacht eines Kreuzbandrisses. Sollten sich die Befürchtungen bestätigen, wird Bajramaj mind. 6 Monate ausfallen. FanSoccer wünscht allen drei Spielerinnen gute Besserung und schnelle Genesung.