«

»

Jul 25 2012

Olympia Zusammenfassung 1. Spieltag – 25.07.2012

Großbritannien – Neuseeland 1:0 (0:0)

Gastgeber Großbritannien ist erfolgreich in das Olympische Fußballturnier der Frauen gestartet. Die Mannschaft von Trainerin Hope Powell setzte sich knapp gegen Neuseeland mit 1:0 durch. Tor des Spiels erzielte Stephanie Houghton von den Arsenal Ladies per Freistoß. Die Neuseeländerinnen steckten nicht auf und hatten nach 71 Minuten die Riesenchance zum Ausgleich, als Sarah Gregorius nach einem langen Ball freie Bahn hatte, aber scheiterte schlussendlich an der englischen Keeperin Karen Bardsley. Die britische Torhüterin war in der Schlussphase auch bei einem gefühlvollen Schlenzer von Amber Hearn zur Stelle und sicherte ihrem Team den Sieg.


 

USA – Frankreich 4:2 (2:2)

Die haushohen Favoriten aus den USA starteten mit leichten Anlaufproblemen ins olympische Turnier. Bereits nach 13. Minuten führte Geheimfavorit Frankreich mit 0:2 durch die Tore von Gaetane Thiney und Marie-Laure Delie. Aber der missratene Start spornte das Team um Kapitänin Abby Wambach an und spätestens als Wambach selber den Anschlusstreffer erzielte war klar, dass hier noch lange nicht Schluss war. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erzielte Alex Morgan noch den zwischenzeitlichen Ausgleich. In Halbzeit zwei hatten die Französinnen nicht mehr viel nachzusetzen und USA spulte gekonnt ihre ganze Klasse aus. Carli Llyod und nochmals Alex Morgan sorgten für ein beruhigendes Endergebnis.


 

Japan – Kanada 2:1 (2:0)

Weltmeister Japan ist mit einem 2:1-Sieg gegen Kanada gestartet und konnte seine Ambitionen auf Platz eins in der Gruppe F damit unterstreichen. Nahomi Kawasami und Spielführerin Aya Miyama sorgten noch vor der Pause mit ihren Toren für die Führung der Ostasiatinnen. Rhian Wilkinsons Anschlusstreffer nach dem Seitenwechsel war für Kanada nicht genug, um in Coventry zu punkten.


 

Kamerun – Brasilien 0:5 (0:2)

Bitteres Lehrgeld mussten bei ihrem ersten Auftritt bei den Olympischen Spielen in London das Frauenteam aus Kamerun zahlen. Gegen Mitfavorit Brasilien hagelte es eine 0:5 Niederlage. Neben der zweifachen Torschützin Marta trafen Christiane, Renata und Francielle.


 

Schweden – Südafrika 4:1 (3:0)

Wenig Mühe hatte auch das Drei-Kronen-Team aus Schweden. Gegen relativ harmlos wirkende Südafrikanerinnen setzte es einen 4:1 Sieg. Zweifache Torschützin bei den Schwedinnen war die für Olympique Lyon spielende Lotta Schelin. Die anderen beiden Treffer erzielten Nilla Fischer sowie Linda Dahlkvist. Den Ehrentreffer erzielte Portia Modise mit einem sehenswerten Heber, bei dem Hedvig Lindahl nicht den allerbesten Eindruck machte.


 

Kolumbien – Nordkorea 0:2 (0:1)

Auftakterfolg auch für Korea DVR, die Kolumbien mit 2:0 besiegten. Erst mit einstündiger Verspätung wurde diese Partie, aufgrund eines Fauxpas, angepfiffen. Das relativ unspektakuläre Spiel entschieden die Asiatinnen letztendlich in Halbzeit zwei, als Kim Song Hui in der 82. Minute den zweiten Treffer erzielte.