«

»

Okt 02 2012

B-Juniorinnen – Niederrheinliga, 5. Spieltag: Repelen dreht turbulente Partie

FCR 2001 Duisburg U16 – VFL Repelen 3:5 (2:1)

 

Bericht und Fotos von Martin Meier

Die U16 Juniorinnen des FCR 01 Duisburg haben nach einer 3:5 Heimniederlage gegen den VFL Repelen den Kontakt zur Spitzengruppe der Niederrheinliga ersteinmal verloren und das obwohl man in der zweiten Halbzeit gegen den Gast noch deutlich mit 3:1 in Front gelegen hatte.

FC Ratlos – Während der VFL Repelen soeben die 3:4 Führung erzielt hat, sind die FCR Spielerinnen sichtlich geschockt

 


Nach einem positiven Start, bei dem Nadine Spitalar bereits in der 7. Minute nach einem Zuckerpass von Senanur Duran die Duisburger 1:0 Führung erzielen konnte. schlich sich mehr und mehr der Schlendrian im Spiel der Junglöwinnen ein und als Folge dessen ließ es sich Lynn Tersteegen nicht nehmen, mit ihrem ersten Torschuss nur vier Minuten später den Spielstand für den VFL Repelen zu egalisieren.
Der Gast präsentierte sich dabei nicht übermäßig gefährlich, doch durch Unachtsamkeiten sowie fehlende Aggressivität im Deckungsspiel ergaben sich immer wieder brenzlige Situationen vor dem Gehäuse der Löwinnen-Torfrau Mandy Weiß. Der Treffer fiel dann allerdings auf der anderen Seite und hier reagierte Lisa Arend nach einem Zuspiel von Nadine Spitalar und anschließendem Gewühl in der 35. Minute am schnellsten und schob das Leder zur etwas glücklichen 2:1 Pausenführung für den FCR in die Maschen.

Kurz nach dem Wiederanpfiff erzielte die schön in Szene gesetzte Senanur Duran im Nachschuss die vermeintlich 3:1 Vorentscheidung und nachdem die Torschützin kurze Zeit Später mit gesundheitlichen Problemen ausgewechselt werden musste, überschlugen sich die Ereignisse.
Die Unsicherheit, mit der FCR Keeperin Mandy Weiß unbedrängt eine an sich harmlose Ecke zum 3:2 durch die Finger gleiten ließ, übertrug sich nun auf den Rest des Teams und so brauchte es gerade einmal weitere 4 Minuten, bis der VFL noch zwei weitere Treffer nachlegen und die Partie für sich drehen konnte. Von diesem Schock erholten sich die Junglöwinnen nicht mehr, ganz im Gegenteil konnte Repelen nach einer guten Stunde in Form von erneut Lynn Tersteegen mit dem 3:5 den Deckel auf die Partie machen.
Mit der gezeigten Leistung wird die nun für die U16 am kommenden Wochenende anstehende Partie bei Bayer Wuppertal zu einer immens schweren Aufgabe, doch bleibt zu hoffen, dass das Trainerteam unter der Woche die richtigen Worte und Maßnahmen findet, die Partie entsprechend aufzuarbeiten und die Fehler abzustellen.

Stimmen zum Spiel

Selahattin Demirbas(Trainer FCR 01 Duisburg): “Das ist Fußball, es gibt Spiele wo man Fehler ohne Ende macht und sowas ist manchmal schwer zu erklären. Selbst Spielerinnen die bislang immer gut gespielt haben, haben heute grobe Fehler gemacht und diese Fehler müssen wir beim nächsten Training intensiv besprechen.
Wir dürfen uns sowas bei einer 3:1 Führung in der zweiten Halbzeit, wo wir das Spiel eigentlich zumachen können nicht erlauben. Die Fehler sind in der gesamten Mannschaft passiert, von der Abwehr über das Mittelfeld bis in den Sturm und das müssen wir besprechen und versuchen abzustellen. Normalerweise ist das nicht unsere Mannschaft, denn wir können einen ganz anderen Fußball spielen.”

 

 

 

 

 

 

FCR 2001 Duisburg: Weiß, Thurner, Böhm, Arend, Brusch, Abu-Sabbah, Narduche-Fromm, Kess, Spitalar, Duran(47. Herrmann), Mirvan

VFL Repelen: Bruch, Volkenborn, Schmotzer, Kunzel, Berger, Eyril, Manderfeld, Tersteegen, Lamberti, Klöver, Meyer

Tore:

1:0 Spitalar (7.)
1:1 Tersteegen (11.)
2:1 Arend (35.)
3:1 Duran (44.)
3:2 Berger (51.)
3:3 Lamberti (53.)
3:4 Berger (55.)
3:5 Tersteegen (60.)

Schiedsrichter: Jan-Niklas Söllner

Zuschauer: 40

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Fotos unter: http://www.martinmeier.eu