«

»

Feb 08 2013

Die Löwinnen wollen weiter brüllen

Maskottchen FCRDie gute Nachricht zuerst! Die aktuelle Saison kann wohl, trotz finanzieller Schieflage, beim FCR 2001 Duisburg zu Ende gespielt werden. So jedenfalls der aktuelle Tenor nach der heutigen Pressekonferenz  zu der der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Andreas Röpke eingeladen hatte.

Höchste Priorität sei es nun, relativ kurzfristig das finanzielle Loch von 250.000 Euro zu schließen und den Klassenerhalt zu sichern. Da ist sie nun also, die Zahl die bis dato nur im Verborgenen gehandelt wurde. Dieser Betrag rührt aus einer nicht getätigten Zahlung an den Verein, die diesen mächtig auf Schleuderkurs gebracht hat. – Nähere Auskünfte Mangelware! Röpke setzt weiter alle Hebel in Bewegung, um dem Club neue Perspektiven zu schaffen. Zudem zeigte man sich sehr zuversichtlich pünktlich alle erforderlichen Unterlagen beiführen zu können, um die Lizenz für die nächste Saison beim DFB beantragen zu können.

Besonders angetan war man von der Welle der Hilfsbereitschaft, die der Verein aktuell erfährt. So boten sich mit dem FFC Frankfurt, Turbine Potsdam und Reviernachbar Essen gleich drei Ligakonkurrenten an Benefizspiele austragen zu wollen. Auch die T-Shirt-Aktion zeigt bereits erste Erfolge. Hilfreich wäre es allerdings, wenn die Zuschauer die letzten verbliebenen Heimspiele der Löwinnen begleiten und das Team unterstützen würden. Dazu haben die Fans bereits am 17. Februar, gegen Bayer Leverkusen, Gelegenheit.