«

»

Feb 13 2013

Monika Staab wird Nationaltrainerin der Frauenfußball-Mannschaft von Qatar

Monika StaabDie deutsche Pionierin im Frauenfußball, Monika Staab, wird mit sofortiger Wirkung Nationaltrainerin in Qatar. Die ehemalige Spielerin der SG Praunheim und spätere Trainerin und Präsidentin des 1. FFC Frankfurt übernimmt damit zum zweiten Male, nach Bahrain, einen Trainerposten im Mittleren Osten. Die 54-Jährige freut sich auf diese neue Herausforderung und möchte mit ihrer Erfahrung und Know-How auch ein Zeichen setzen, in diesen Ländern den Frauenfußball weiterhin zu fördern und zu unterstützen.

Staab wechselte 2007 vom 1. FFC Frankfurt zur FIFA und war seitdem als “Entwicklungshelferin” in Sachen Frauenfußball in 63 Ländern tätig. Ihr größtes Betätigungsfeld waren die arabischen, muslimischen Länder, dazu kamen Einsätze in den ärmsten afrikanischen, asiatischen und süd-pazifischen Ländern. Besonders wichtig ist Monika Staab bei ihrer Tätigkeit, Frauen den Spaß und die Freude am Sport zu vermitteln und ihnen dadurch ein größeres Selbstwertgefühl und einen Schritt in die Emanzipation zu zeigen. Sport und auch noch Fußball ist in den meisten besuchten Ländern keine Selbstverständlichkeit, zumal die Rechte der Frauen dort sehr eingeschränkt sind.