↑ Zurück zu International

News international

The teams of Japan, Portugal and Spain take a selfie with Pandi, the Official Mascot of the Youth Olympics, after the final in Buenos Aires
Portugal von Beginn an überlegen Japan und Spanien holen Silber und Bronze Bolivien ist das Überraschungsteam in einem torreichen Turnier

Das Olympische Jugendfutsalturnier der Frauen Buenos Aires 2018 ist gleich in doppelter Hinsicht ein Meilenstein: Es war das Debüt des Futsals als olympische Sportart und gleichzeitig das erste von der FIFA organisierte Frauenfutsalturnier.

In diesem Zusammenhang werden die Goldmedaille Portugals sowie die Medaillen Japans und Spaniens einen Platz in den Geschichtsbüchern finden. Diese drei Teams konnten sich gemeinsam mit Bolivien und Thailand mehr oder weniger stark von den anderen fünf Teilnehmern absetzen.

In zwei Fällen war die Diskrepanz im Vorfeld absehbar. Tonga und die Dominikanische Republik hatten schließlich noch nie zuvor an einem FIFA-Turnier teilgenommen.

Alle Teams sorgten jedoch für farbenprächtige Stimmung auf den Rängen in der Haupthalle (Tecnópolis) und im CeNARD und setzten Maßstäbe für die Zukunft dieser Sportart.

Der Sieger
Portugal war als Favorit auf die Goldmedaille angereist, wurde den Erwartungen jederzeit gerecht und sicherte sich hoch verdient den Turniersieg. Die Portugiesinnen gewannen alle sechs Spiele und erzielten insgesamt 57 Tore. Das entspricht durchschnittlich 9,5 Treffern pro Spiel, und sie liegen damit 0,08 Tore über dem Durchschnitt. Auch in der Abwehr wusste das Team zu überzeugen und hielt seinen Kasten dreimal sauber.

Auf individueller Ebene sicherte [...]

Sa, Okt 20, 2018 2:18:00 AM, Continue reading at the source
Telma Pereira #10 of Portugal celebrates
Spielführerin Portugals und Olympiasiegerin Vier Tore und sieben Vorlagen auf dem Weg zum Gold Pereira: "Wir haben Geschichte geschrieben!"

Telma Pereira greift nach ihrer Medaille, als sie auf dem Podium steht und der größte Moment für einen Olympioniken ansteht: Das Abspielen der Nationalhymne beim Hissen der Flaggen.

Ihre, die portugiesische, ragt am höchsten in den Himmel, nachdem sie mit ihrem Team Japan im Finale besiegt und sich beim Olympischen Jugendfutsalturnier Buenos Aires 2018 die Goldmedaille gesichert hat. Pereira schaut jedoch nicht auf die Flagge, sondern schließt die Augen.

"Das war nicht geplant, sondern ganz spontan. Ich wollte diesen Augenblick mit ganzem Herzen genießen", so die Spielführerin Portugals nach der Siegerehrung im Gespräch mit FIFA.com.

Die Spielerin mit der Trikotnummer zehn lässt die Medaille nicht mehr los und kann gar nicht mehr aufhören zu lächeln. "Es ist unglaublich zu begreifen, dass du etwas erreicht hast, auf das du so lange hingearbeitet hast. Das waren drei Jahre mit dieser Mannschaft, und ich bin wirklich glücklich. Das ist etwas ganz Großes!"

Damit hat sie zweifellos recht. "Futsal ist zum ersten Mal olympische Sportart, und wir haben das Frauenturnier gewonnen. Wir haben Geschichte geschrieben!", so Pereira begeistert. Ende des Monats feiert sie ihren 18. [...]

Do, Okt 18, 2018 1:22:00 AM, Continue reading at the source
Fifo #9 of Portugal celebrates scoring the second goal against Japan
Portugal gewinnt das erste olympische Jugendfutsalturnier der Frauen Fifo schießt Europäerinnen mit vier Toren in Buenos Aires zum Gold Japan gewinnt Silber

Portugal hat im Endspiel von Buenos Aires 2018 am Mittwoch das erste Olympische Jugendfutsalturnier der Frauen durch ein 4:1 gegen Japan gewonnen.

Schon im Gruppenspiel am 13. Oktober hatte sich Portugal mit 3:0 gegen Japan behaupten können und legte auch im Goldmedaillen-Spiel offensiv los - Fifo erzielte noch vor der Pause einen Hattrick.

Nach nur acht Sekunden schoss sie das 1:0, ehe sie nach Pass von Carols aus kurzer Distanz auf 2:0 erhöhte. Fifos drittes Tor war ein schöner, flacher Abschluss nach einer Ecke.

Ihr viertes Tor erzielte sie kurz nach Wiederanpfiff, ehe Japan fast im direkten Gegenzug durch Rikako Yamakawa verkürzte. Die Asiatinnen wollten nun mehr und versuchten, noch einmal heranzukommen.

Portugal aber war nicht mehr ernsthaft in Gefahr zu bringen und geht nun als erster Sieger in die Annalen des Olympischen Jugendfutsalturniers der Frauen ein. Den Japanerinnen bleibt immerhin die Silbermedaille.

Wussten Sie schon...?
Durch ihr Endspiel-Tor nach nur acht Sekunden gelang Fifo der schnellste Treffer des Turniers.

Statistik
4 - Mit vier Treffern im Endspiel sicherte sich Fifo außerdem durch insgesamt 21 Tore die Torjägerkrone. Sie erzielte mehr Treffer als die gesamte japanische Mannschaft! [...]

Mi, Okt 17, 2018 10:40:00 PM, Continue reading at the source
The team of Spain celebrate victory over Bolivia after the Women's Futsal 3rd Place match
Spanien sichert sich durch ein 11:0 gegen Bolivien Bronze Miranda (3), Martinez (3) und Perez (2) treffen mehrfach Gulli, Noe und Lopez sorgen ebenfalls für Tore

Spanien hat sich beim Olympischen Jugendfutsalturnier der Frauen Buenos Aires mit einem klaren 11:0 gegen Bolivien Bronze gesichert.

La Roja ging durch Noelia de las Heras nach nur 16 Sekunden in Führung und ließ danach nichts mehr anbrennen. Innerhalb kürzester Zeit führte man 3:0. Antia Perez schoss erst das 2:0, dann erhöhte die spanische Kapitänin per Heber auf 3:0.

Boliviens Schlüsselspielerin Maria Galvez konnte sich nicht so richtig in Szene setzen - ganz im Gegensatz zu ihrem spanischen Gegenpart Yarima Miranda. Zwei von Mirandas Distanzschüssen sorgten für das 5:0, ehe Elia Gulli auf den Pausenstand von 6:0 stellte.

Auch nach dem Seitenwechsel dominierte Spanien, das Spiel wurde aber deutlich langsamer. Miranda vollendete ihren Hattrick und bereite dann ein Tor von Antonia Martinez vor, die mit den Treffern 10 und 11 ihren eigenen Hattrick komplettierte. Marta Lopez erzielte zwischendrin das 9:0.

Wussten Sie schon...?
Spanien ging als einzige Mannschaft bei diesem Turnier bereits nach vier Minuten mit 3:0 in Führung. Und zwar nicht nur an diesem Mittwoch gegen Bolivien - sondern insgesamt drei Mal bei diesem Turnier! Gegen Trinidad und Tobago lag man [...]

Mi, Okt 17, 2018 8:32:00 PM, Continue reading at the source
Referee Gelareh Nazemi of Iran gestures in the Women's Futsal Group C match between Trinidas & Tobago and Bolivia
Iranerin leitet das Finale des Frauenturniers in Buenos Aires Erste Schiedsrichterin ihres Landes, die an einem Futsalturnier der FIFA teilnimmt Nazemi: "Es hat mich motiviert, den Männern sagen zu können, dass ich das kann"

Gelareh Nazemi unterhält sich im 24. Stock eines Hotels mitten in Buenos Aires mit uns. Die 34-Jährige strahlt eine gewisse Schüchternheit aus, ganz anders als auf dem Futsalfeld, wo sie mit klaren Gesten für Ordnung sorgt. Verwunderlich ist das allerdings nicht, denn Interviews sind nicht das Terrain, auf dem sie sich zu Hause fühlt. Dafür ist sie Schiedsrichterin aus Leidenschaft. Sie ist die erste iranische Schiedsrichterin bei einem Futsalturnier der FIFA.

In ihrem Land ist sie eine Pionierin. Ihre Entscheidung, Barrieren zu überwinden, und ihre hervorragenden Leistungen auf dem Parkett wurden nun belohnt. Am Mittwoch wird sie das Finale des Olympischen Jugendfutsalturniers der Frauen Buenos Aires 2018 zwischen Portugal und Japan als Hauptschiedsrichterin leiten. Die Partie findet in der Haupthalle (Tecnópolis) statt.

Bei den Olympischen Jugendfutsalturnieren sind sechs der insgesamt 24 Offiziellen Frauen. Sie und ihre fünf Mitstreiterinnen haben sowohl Partien des Frauen- als auch des Männerturniers geleitet. Nazemi fungierte beim Männerturnier in der Partie zwischen Ägypten und der Slowakei als Hauptschiedsrichterin, bei der die Ägypter sich den Einzug ins Halbfinale [...]

Mi, Okt 17, 2018 5:12:00 AM, Continue reading at the source
Miu Maeda #4 of Japan celebrate with her team mates after scoring
Konstante Entwicklung, konzentrierte Defensive, dosierte Angriffe Wir gehen vor dem Finale auf alle drei Aspekte ein Das Duell: Mittwoch, 17. Oktober, Tecnópolis, 18:00 Uhr (Ortszeit)

Japan trifft im Finale des Olympischen Jugendfutsalturniers der Frauen Buenos Aires 2018 am Mittwoch, 17. Oktober in der Haupthalle (Tecnópolis) auf Portugal.

FIFA.com nennt Ihnen drei gute Gründe dafür, dass die Japanerinnen gute Chancen auf die Goldmedaille haben.

Konstante Entwicklung

Japan hat sich im Turnierverlauf stetig gesteigert. Kenichiro Kogure hat an einem Detail nach dem anderen geschraubt und akute Probleme mit akuten Lösungen in den Griff bekommen. Dies wird vor allem an folgendem Beispiel deutlich: Aus der Niederlage gegen Portugal am Ende der Gruppenphase hat das Team wertvolle Lehren für die Partie gegen Spanien gezogen und effektiv verteidigt. Das Ergebnis war der Einzug ins Finale. Da wäre es nicht verwunderlich, wenn die Revanche gegen die Portugiesinnen gelingen würde.

Konzentrierte Defensive

Japan bot im gesamten Turnier einen geordneten und hochkonzentrierten Auftritt in der Defensive, legte in dieser Hinsicht jedoch gegen Portugal und Spanien noch einmal eine Schippe drauf. Die beiden effektivsten Stürmerinnen kamen lediglich zu 11 bzw. 9 Schüssen auf das Tor. Diese Zahlen liegen weit unter ihrem Durchschnitt. Die Lösung könnte nun darin liegen, den Gegner auf der Basis dieser Stärken so früh [...]

Di, Okt 16, 2018 6:51:00 PM, Continue reading at the source
Carol #5 of Portugal celebrate with her team mates after she scores a goal in the Women's Futsal semi final
Angriff, Abwehr und Siegermentalität Wir gehen vor dem Finale auf alle drei Aspekte ein Das Duell: Mittwoch, 17. Oktober, Tecnópolis, 18:00 Uhr (Ortszeit)

Portugal trifft im Finale des Olympischen Jugendfutsalturniers der Frauen Buenos Aires 2018 am Mittwoch, 17. Oktober in der Haupthalle (Tecnópolis) auf Japan.

FIFA.com nennt Ihnen drei gute Gründe dafür, dass die Portugiesinnen gute Chancen auf die Goldmedaille haben.

Angriff der Superlative

Die Portugiesinnen haben sage und schreibe 53 Tore in 5 Partien erzielt. Das entspricht einem Durchschnitt von 10,6 Treffern pro Spiel und liegt über dem Mittelwert des Turniers (9,55). Fifó allein bringt es auf 17 Treffer, zwei weniger als die gesamte japanische Mannschaft. Die Portugiesinnen sind im Kollektiv schwer zu decken: 40 Assists stehen für sie zu Buche. Mit anderen Worten, 75 Prozent der Tore kamen nach einem gekonnten Zuspiel zustande.

Abwehr aus Beton

Portugal hat insgesamt nur drei Gegentreffer zugelassen und zwischenzeitlich eine Serie von 124 Minuten ohne Gegentor hingelegt. Eines der drei Spiele, in denen die Portugiesinnen ihren Kasten sauber hielten, war die Partie gegen Japan in der Gruppenphase, als der Gruppensieg auf dem Spiel stand. Sie kennen also das Offensivsystem des Gegners und haben bereits gezeigt, dass sie über Gegenmittel verfügen.

Siegermentalität

Die Europäerinnen sind als Titelanwärter angereist und dieser Rolle auch [...]

Di, Okt 16, 2018 4:01:00 PM, Continue reading at the source
Fifo #9 of Portugal celebrates after she scores her team's 10th goal
Jüngste Spielerin, die je in einer portugiesischen A-Nationalmannschaft gespielt hat Mit 17 Toren beste Torschützin des Olympischen Jugendfutsalturniers Fifó: "Ich mag den Charakter des Futsals"

Ana Sofia Simões Gonçalves, genannt Fifó, hat unter jedem Arm einen Ball – als sei das die natürlichste Sache der Welt. Gerade hat sie im Halbfinale des Olympischen Jugendfutsalturniers Buenos Aires 2018 sechs Treffer gegen Bolivien erzielt, einen davon mit einem gekonnten Hackenschuss. Ihre Körpersprache spricht Bände: Das Talent zum Toreschießen wurde ihr bereits in die Wiege gelegt.

"Ich habe sehr früh mit dem Futsalspielen angefangen. Mein Vater und mein Bruder haben immer Fussball gespielt, aber ich habe mich für diese Variante entschieden, weil sie intensiver ist. Das gefällt mir am besten daran. Ich mag den Charakter des Futsals", erklärt sie im Gespräch mit FIFA.com, nachdem sie mit Portugal ins Finale des olympischen Jugendfutsalturniers eingezogen ist.

Die 1,72 m große Angreiferin ist ein Riesentalent und zählt zu den absoluten Stars des Turniers. Außerdem hat sie in Portugal bereits einen Rekord aufgestellt, den zuvor Cristiano Ronaldo und Ricardinho innehatten: Niemand im Futsal oder Fussball war bei seinem Debüt in der A-Nationalmannschaft so jung wie sie. Bei ihrem ersten Einsatz war sie [...]

Mo, Okt 15, 2018 10:01:00 PM, Continue reading at the source
Portugal celebrates their 16-2 win over Bolivia
Japanerinnen mit Überraschungssieg gegen Spanien Portugal erteilt Bolivien Lehrstunde POR – BOL 16:2 BOLESP – JPN 2:3

TAGESRÜCKBLICK – Japan sorgte beim Olympischen Jugendfutsalturnier der Frauen Buenos Aires 2018 für eine Riesenüberraschung und setzte sich im Halbfinale gegen Spanien durch. Die Japanerinnen treffen nun im Finale auf Portugal, das einen Kantersieg gegen Bolivien landete.

Die Spanierinnen nahmen von Beginn an das Heft in die Hand, scheiterten jedoch ein ums andere Mal am japanischen Abwehrbollwerk. Dann gelang ihnen zwei Minuten vor der Pause endlich der Führungstreffer, und sie schienen auf dem Weg ins Finale zu sein.

Doch der Schein trügte. Ohne die Ordnung zu verlieren gingen die Japanerinnen in die Offensive und drehten das Spiel mit Toren von Miu Maeda, Ichika Arai und Sara Oino. Die Zuschauer auf den gut gefüllten Rängen spürten, dass der Favorit im Begriff war, die Partie zu verlieren.

Spanien versuchte alles und stellte sieben Minuten vor Schluss sogar auf "Flying Goalkeeper" um. In den letzten Sekunden gelang der Anschlusstreffer, doch dann blieb keine Zeit mehr. Nun müssen die Spanierinnen sich mit dem Spiel um die Bronzemedaille begnügen.

In der ersten Partie fand der Traum der Bolivianerinnen ein [...]

Mo, Okt 15, 2018 5:07:00 PM, Continue reading at the source
Noelia de las Heras #7 of Spain controls the ball against Maria Galvez #8 of Bolivia

Spanien und Portugal gehen als Favoriten ins Halbfinale des Olympischen Jugendfutsalturniers der Frauen Buenos Aires 2018. Sie treffen dort auf Japan bzw. Bolivien.

Beide europäische Teams konnten sich in Buenos Aires bisher klar gegen ihre Gegner behaupten und sind mit dem erklärten Ziel angereist, die Goldmedaille zu holen.

Portugal – Bolivien

Montag, 15. Oktober, Tecnópolis, 14:00 Uhr (Ortszeit)

Portugal überzeugt mit einem starken Angriff und führt die Statistiken beim Ballbesitz (67, 75 %) und Schüssen auf das Tor (252) an. Darüber hinaus haben die Portugiesinnen mit 37 Treffern den zweiteffektivsten Angriff des Turniers, und Fifo ist mit elf Treffern zweitbeste Torjägerin.

Doch auch in der Abwehr wusste das Team zu überzeugen und spielte in drei Spielen zu Null.

Nun wird die Defensive jedoch einer Feuerprobe unterzogen, denn sie muss es mit María Gálvez aufnehmen, mit 13 Treffern bisher beste Torschützin und Aushängeschild des Überraschungsteams aus Bolivien. Die Südamerikanerinnen sind nicht zu unterschätzen. Sie haben sich im Turnierverlauf gesteigert und nichts zu verlieren.

Statistik

122 – Seit so vielen Minuten hat Portugal in Buenos Aires keinen Gegentreffer mehr kassiert.

Zitat

"Das ist ein sehr schwieriger Gegner, aber mit unserem Kampfgeist und unserer Stärke können wir jede Mannschaft schlagen."

María Gálvez (Pivot, Bolivien)

Spanien [...]

So, Okt 14, 2018 3:47:00 AM, Continue reading at the source
Nach der EM rappelt es im norwegischen Karton. Die ehemalige Potsdamerin Ada Stolsmo Hegerberg erklärte am Dienstagabend via Instagram, dass sie aufgrund von Unstimmigkeiten über den Weg zum Erfolg einstweilen nicht mehr für Norwegen spielen werden. Sehr überrascht und verständnislos zeigten sich … Weiterlesen → [...]
Di, Aug 29, 2017 10:46:00 PM, Continue reading at the source
Mit Spannung wurde das erste Aufgebot des neuen Nationaltrainers Peter Gerhardsson erwartet. Er hatte das Amt unmittelbar nach der EURO 2017 übernommen, die für Pia Sundhage den Schlusspunkt einer nach außen hin erfolgreichen, spielerisch aber sehr durchwachsenen Zeit gebildet hatte. … Weiterlesen → [...]
Di, Aug 29, 2017 7:52:00 AM, Continue reading at the source
Die EURO 2017 ist nicht das Ende für Caroline Seger (32) und Lotta Schelin (33) in der Nationalmannschaft. Beide erklärten der schwedischen Zeitung Aftonbladet, dass sie bereit wären, unter dem neuen Trainer Peter Gerhardsson weiterzumachen. Seger und Schelin gaben an, mit Gerhardsson bereits persönlich gesprochen zu haben. … Weiterlesen → [...]
Mo, Aug 14, 2017 10:22:00 PM, Continue reading at the source
Morgen Abend um 23.59 Uhr schließt sich das schwedische Transferfenster wieder und nachdem gestern der FC Rosengård mit der 32-Jährigen Caroline Seger eine weitere Rückkehrerin nach Lotta Schelin (33) und Anja Mittag (32) verpflichtet hatte, gab es heute eine Überraschung. Das schwedische Fernsehen SVT war der … Weiterlesen → [...]
Do, Aug 10, 2017 7:18:00 PM, Continue reading at the source
Heute melden sowohl das schwedische Fernsehen SVT wie auch die Zeitung Sydsvenska Dagbladet, dass die 32-Jährige Caroline Seger den FC Rosengård ab Beginn der Rückrunde den Vizemeister FC Rosengård verstärken wird. Seger hatte zuletzt bei Olympique Lyon vorwiegend auf der Bank gesessen, dürfte … Weiterlesen → [...]
Mi, Aug 09, 2017 12:44:00 PM, Continue reading at the source
Last but not least Sara Däbritz nach dem Ausscheiden gegen Dänemark. Respekt vor Sara, die eine von wenigen war, die sich professionell den Medien gestellt hat. Und sorry für meine Doppelfrage. [...]
Mi, Aug 02, 2017 3:14:00 PM, Continue reading at the source
Und hier mein „Nach-dem-Spiel“-Interview mit Nicole Billa, die als eine der ersten Absolventinnen des Nationalen Zentrums für Frauenfußball den Sprung in die A-Nationalmannschaft geschafft hat. [...]
Mi, Aug 02, 2017 3:12:00 PM, Continue reading at the source
Das ist vielleicht auch noch interessant. Nach dem Spanien-Spiel in Tilburg sprach ich kurz mit Sarah Puntigam, die den entscheidenden Elfmeter verwandelte. [...]
Mi, Aug 02, 2017 3:10:00 PM, Continue reading at the source
Acht Tage habe ich in Rotterdam verbracht und von dort aus Spiele der EURO 2017 in Breda, Tilburg und Utrecht besucht. Und auch das „historische“ Viertelfinale der deutschen Mannschaft gegen Dänemark in Rotterdam. Dominik Thalhammer hat am Tag nach dem Sieg … Weiterlesen → [...]
Mi, Aug 02, 2017 2:55:00 PM, Continue reading at the source
Marija Banusic scheint endlich ihren Verein gefunden zu haben. Am zweiten Spieltag erzielte sie Saisontore 3 und 4 bei Aufsteiger Hammarby und führt die Torjägerinnenliste nun alleine an vor Rosengårds Amerikanerin Ella Masar McLeod mit drei Treffern. Ob Banusics Torhunger reicht, … Weiterlesen → [...]
Do, Apr 27, 2017 2:55:00 PM, Continue reading at the source