«

»

Mai 13 2013

11 Spielerinnen in Sindelfingen verabschiedet

Diese elf Spielerinnen wurden am Sonntag in Sindelfingen verabschiedet.  Von links nach rechts: Szarvas, Eder, Schmidt,F.Dongus,Höller,Mann,Rädle ,T.Dongus,Spengler,Laich,Tieber (Foto: Mirko Kappes)

Diese elf Spielerinnen wurden am Sonntag in Sindelfingen verabschiedet.
Von links nach rechts: Szarvas, Eder, Schmidt,F.Dongus,Höller,Mann,Rädle ,T.Dongus,Spengler,Laich,Tieber (Foto: Mirko Kappes)

Vor dem letzten Spiel der Saison 2012/2013 gegen Bayer 04  Leverkusen wurden beim VfL Sindelfingen insgesamt elf Spielerinnen verabschiedet. Der VfL Sindelfingen war zu dieser Saison als Meister der 2. Bundesliga Süd in die erste Liga aufgestiegen und steigt nun zusammen mit dem anderen Aufsteiger, dem Nordmeister FSV Gütersloh, als Tabellenvorletzter wieder ab. Offensichtlich wird es immer schwerer für die Aufsteiger, in der ersten Liga Fuß zu fassen.

Eine relativ große Anzahl der Spielerinnen, die Sindelfingen verlassen, zieht es aus den verschiedensten Gründen ins Ausland. Lea Rädle, Annika Schmidt  und Jana Spengler möchten in den USA ihr Glück versuchen. Aber auch die Internationalen Auswahlspielerinnen Jasmin Eder und Susanne Höller (beide Österreich) sowie Alexandra Szarvas (Ungarn) verlassen den VFL, ebenso  die Österreicherin

Elisabeth Tieber und die Amerikanerin Natalia Mann. Zumindest einige von ihnen werden wohl in ihre Heimatländer zurück kehren.

Die Zwillinge Fabienne und Tamar Dongus , die sich in den letzten Jahren stark beim VFL Sindelfingen entwickelt haben, wechseln, wie FanSoccer bereits gemeldet hat,  zur TSG 1899 Hoffenheim.

Der VfL Sindelfingen hat sich in den letzten Jahren mit seiner guten Jugendarbeit hervor getan und kann sicherlich auf ein Potential an guten Nachwuchsspielerinnen zurück greifen. Ob weitere Spielerinnen den Verein verlassen werden, und wer zur Verstärkung dazu kommen wird, ist zum jetzigen frühen Zeitpunkt noch offen. Sicher ist aber, dass der VfL Sindelfingen mit einer stark veränderten Mannschaft in die nächste Saison in der 2. Bundesliga Süd gehen wird.